Dolles Dorf

Jeden Donnerstag stellt sich ein Reporter oder eine Reporterin des HR-Fernsehens samt Kamerateam den Launen des Schicksals. Und Donnerstag, den 15.03.2007, hat das Schicksal es gut mit Köddingen gemeint.

Aus der Dolles Dorf-Lostrommel im Studio der Hessenschau wurde Köddingen gezogen.

Was heißt das nun?
Unter der Leitung von Lutz Weber ist ein Team der Hessenschau noch am Abend des 15.03.07 nach Köddingen gefahren um sich dort im Dorfgemeinschaftshaus mit Köddinger Bürgern zu treffen. Man überlegte gemeinsam, was denn an Markantem, Typischem und Unverwechselbarem Köddingen ausmacht.

Gedreht wurde dann am Freitag. Zu sehen waren

Außerdem stellten Uschi Traum und Erich Scharmann die Köddinger Maurersprache, eine Geheimsprache, vor.

Am Samstag, den 18.03.2007 war dann alles in der Hessenschau im HR-Fernsehen zu sehen.

Am 22.05.2008 wurde es dann wieder ernst. Gemeinsam mit Wallersdorf, Groß-Eichen, Ober-Ohmen und Lardenbach war Köddingen in der Vorrunde zum "Dollsten Dorf 2007". Leider schied Köddingen in dieser Runde schon aus, da Ober-Ohmen mehr Anrufe für sich verzeichnen konnte.

Wer die "Dolles Dorf" - Sendung mit Köddingen verpasst hat, kann sich diesen im Internet noch einmal hier anschauen.

 

Ein paar TV-Bilder der Sendung gibt es hier: