Köddinger Nachrichten

Anzeige

- Unabhängige Online-Zeitung -

Werden Sie zum Außenreporter für die Köddinger Nachrichten. Wie es geht sehen Sie hier.

Sie haben diese Seite direkt angesprochen und suchen die Navigationsleiste? Durch die Umstellung der Homepage auf Frametechnologie, ist es nötig, dass Sie hierklicken, um auf die Startseite mit Navigationsleiste zu gelangen.


 

 

 

 

Dittmar Gerhard scheidet nach 17 Jahren Vorstandsarbeiten aus

Am Samstag, dem 07.04.2018, hat die jährliche Versammlung der Mitglieder des OGV Köddingen im Dorfgemeinschaftshaus stattgefunden. Zu begrüßen waren Gäste aus den anderen ortsansässigen sowie auswärtige Vereine und Ortsvorsteher Matthias Rahmann mit seiner Gattin. Bürgermeister Leopold Bach war verhindert.

Zu Beginn las der 1. Vorsitzende Harald Hanslik seinen Jahresbericht vor. Daraus ging hervor, dass der Verein zurzeit aus 90 Mitgliedern bestehe, wovon 27 Ehrenmitglieder sind. Die vergangene Jahreshauptversammlung in 2017 war mit 45 Mitgliedern gut besucht. Im Rückblick auf das Vereinsjahr 2017 fanden 2 Vorstandssitzungen statt. Hanslik freute sich über die rege Teilnahme bei der Vogelstimmenwanderung, die auch in diesem Jahr stattfinden wird.  Am Sonntag, den 29. April 2018 Treffpunkt ist um 7:30 am Raiffeisenplatz in Köddingen.
Zudem lobte er Markus Köhler und seinen Helfer Thomas Braun für die gute Pflege vom „Saurasen“ und sprach noch einmal den erneuten „Bankraub“ an. Hanslik bedankte sich bei Thomas Schmidt und Markus Köhler, die eine neue Bank hergestellt und fest im Boden verankert haben, damit es nicht erneut zu einem Diebstahl komme.
„Wenn man auf die Mostereisaison zurückblickt, war es kein Apfeljahr in 2017“ sprach Hanslik. Der Zeitraum der Kelterei war vom 23.09. bis 21.10.2018. Insgesamt hatte der OGV lediglich 44 Kunden und machte 5.100l Most, 1.330l Wein und 3.770l Apfelsaft. Hanslik bedankte sich herzlich bei allen Helfern, die während der Saison jeden Samstag geholfen haben zu keltern.

Wie jedes Jahr stand der Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer auf dem Programm. Die beiden Kassenprüfer Herbert Pribil und Volker Spohr attestierten Dittmar Gerhard eine einwandfreie Kassenführung und Mitglied Uwe Braun bat um Entlastung des Vorstandes, den die Mitgliederversammlung auch einstimmig erteilte. Turnusgemäß scheidet Pribil aus. Sein Nachfolger, Matthias Rahmann, wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

 

Zudem standen weitere Wahlen an: Für den ausscheidenden Volker Schwenzfeier als Beisitzer wurde Günther Steuernagel einstimmig  gewählt. Auf Wunsch scheidet Dittmar Gerhard nach 17 Jahren im Vorstand als Schatzmeister aus. Hanslik bedankte sich für die sehr gute und ordentliche Kassenführung sowie für seine Arbeit im Vorstand und überreichte im einen Gutschein.  Die Wahl für den Posten wurde zurückgestellt und wird erst im Laufe des Jahres 2018 gewählt.

Einstimmig wiedergewählt wurden Robert Schrimpf als Protokollant sowie Arthur Euler als Beisitzer.

 

Folgende Mitglieder wurden geehrt:  Markus Geist und Hans-Otto Diegel für 25 Jahre Mitglieder sowie Bernd Scharmann, Winfried Stein und Inge Preußel als Ehrenmitglieder.

  

Zum Abschluss der Versammlung stellte Hanslik einen Vortrag über das Überleben der Vögel im Winter vor. Die Mitglieder erfreuen sich jedes Jahr erneut über solch informative Vorträge. Danach wurde, wie jedes Jahr, eine Blumenverlosung gemacht und man ging im Anschluss in den gemütlichen Teil über.

 

 

Bericht und Bild(er): msl

 

 

 

Osterwanderung
10.04.2018 –
Am Ostersonntag veranstaltete die Köddinger Jugend wieder die alljährliche Osterwanderung. Gestartet ist die Gruppe um 11:00 Uhr im Jugendraum Richtung Badeteich. Wie immer wurde vom Vorstand an den Stopps verschiedene Gegenstände versteckt, die die Truppe suchen musste. Das Wetter spielte leider nicht mit, deswegen wurde die Wanderung vorzeitig abgebrochen. Vom Badeteich ging es direkt wieder in den Jugendraum, wo man den Tag gemütlich beim Grillen und Trinken ausklingen ließ. Das Foto zeigt die Jugendgruppe Köddingen und Stumpertenrod.

 

 

Übrigens, als nächstes Highlight der Jungendgruppe Köddingen steht das Osterfeuer an. Die Jungendgruppe lädt hierzu am 30. April um 19:00 Uhr zu Jack's Hütte ein. Mit gegrilltem im Brötchen sowie kühlen Getränken wird für das leibliche Wohl gesorgt.

msl/mh

Bild: msl

 

 

 

Ausbau der Landesstraße zwischen Köddingen und Helpershain
09.04.2018 –
Das Land Hessen, vertreten durch Hessen Mobil Standort Schotten beabsichtigt den Ausbau der Landesstraße 3326 zwischen Helpershain und Köddingen.

Das Dezernat Planung Mittelhessen des Standortes Schotten hat eine Ausbauplanung erstellt, die interessierten Bürgerinnen und Bürgen im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung am morgigen Dienstag, 10.04.2018, um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Köddingen vorgestellt wird. Die Hessische Landesgesellschaft (HLG), die den Grunderwerb für den Straßenbau des Landes Hessen abwickelt, wird ebenfalls vertreten sein.

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Feldatal und der Stadt Ulrichstein, im Besonderen die der Ortsteile Köddingen und Helpershain, werden zu dieser öffentlichen Informationsveranstaltung eingeladen.

 

Im Rahmen der Baumaßnahmen, die nach unseren Informationen rund 1,5 Mio Euro kosten sollen, wird die Landesstraße voraussichtlich für zwei Jahre voll gesperrt werden müssen. (mh)

 

DRK OV Köddingen zieht Bilanz
29.03.2018 –
Wie jedes Jahr fand am Gründonnerstag die Jahreshauptversammlung der Ortsvereinigung Köddingen im DGH statt. Eröffnet wurde sie durch die 1. Vorsitzende Sandra Wolf. Zu Beginn sprach Wolf einen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden für die gute Zusammenarbeit aus und begrüßte die Ehrengäste aus den Feuerwehren Stumpertenrod und Köddingen sowie vom Kreisverband Alsfeld den Ehrenkreisbereitschaftsleiter Robert Belouschek, JRK-Leiterin Christina Kratz und vom Gemeindevorstand Michael Wolf.

Vergangenes Jahr habe man an der Vordelegiertenversammlung in Alsfeld, den Jahreshauptversammlungen von den Feuerwehren Köddingen sowie Stumpertenrod und der Delegiertenversammlung in Altenburg teilgenommen. Auch die Erstbelehrung des Infektionsschutzes nach Paragraph 43 habe man besucht. Einen besonderen Dank gilt Sieglinde Grebe und Renate Merkel für die Bepflanzung der Blumenkästen, welche auch im Jahr 2018 vom DRK übernommen werden sowie Peter Bernattek, der Familie Wolf und der Firma Sauer die für die Bereitstellung des LKW’S, Traktoren mit Anhänger und des Sprinters bei den Altkleidersammlungen gesorgt haben.

Wolf freute sich über die rege Teilnahme beim Gaudischießen in Stumpertenrod, bei dem man mit einer Damen-Mannschaft von der Ortsvereinigung den 1. Platz belegte. Außerdem wurde im letzten Jahr ein Erste-Hilfe-Kurs im DGH Köddingen unter der Leitung von Ulrike Greb ausgerichtet, an der von Köddingen 14 Leute teilnahmen.

Bereitschaftsleiter Dennis Sauer teilte mit, dass der Ortsverein zurzeit aus 33 aktiven Mitgliedern bestehe, darunter 16 im Jugendrotkreuz. So seien im letzten Jahr 1.754 ehrenamtliche Stunden geleistet worden, wo von 1057 das Jugendrotkreuz ableistete. In dessen Veranstaltungsplan seien 6 Bereitschaftsabende, 2 Altkleidersammlungen, bei denen 6,88 Tonnen Altkleider gesammelt wurden, erhalten gewesen. Außerdem wurden insgesamt drei Blutspendetermine mit insgesamt 194 Spendern durchgeführt. Weiter gab Sauer bekannt, dass man an einigen Veranstaltungen in den umliegenden Dörfern sowie in der Hessenhalle Alsfeld und auf den Pferdetagen in Atzenhain die sanitätsdienstliche Versorgung übernommen habe. Besonders erfreut war Sauer über die schon mittlerweile 6. Jahresabschlussübgung, die immer in guter Zusammenarbeit mit den Wehren von Köddingen und Stumpertenrod stattfand.

Schatzmeisterin Joanna Schmidt las den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern geprüft. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen, daher wurde der Rechnerin und dem Vorstand eine einwandfreie Buchführung zugesprochen. Die Entlastung des Vorstands und der Schatzmeisterin wurde stattgegeben. Der Haushaltsplan für das Jahr 2018 wurde verlesen und einstimmig angenommen.

Bei folgenden Tagesordnungspunkten standen Neuwahlen an, welche von Christina Kratz durchgeführt worden. Diese gingen wie folgt aus: Sandra Wolf wurde einstimmig als 1. Vorsitzende wiedergewählt. Für die ausscheidende Jasmin Sauer als 2. Vorsitzende tritt René Helwig das Amt an. Schatzmeisterin Joanna Schmidt und Schriftführer Daniel Rühl wurden ebenfalls einstimmig für das bestehende Amt wiedergewählt. Steffen Merkel scheidet als Beisitzer aus. Hierfür wurde Sieglinde Grebe, Tristan Wolf und Jasmin Sauer gewählt. Doreen Merkel scheidet ordnungsmäßig nach zwei Jahren als Kassenprüferin aus, hierfür tritt Manfred Sauer die Nachfolge an. Die Delegierten wurden Renate Merkel, Giesela Rausch, Ursula Ganß und Edith Köhler als Ersatz-Deligierte aufgestellt. Die Degiliertenversammlung findet dieses Jahr in Köddingen statt.

Auch in diesem Jahr wurden vom Ehrenkreisbereitschaftsleiter Robert Belouschek Kameradinnen geehrt. Doreen Merkel wurde für ihre 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Weiter auch Diana Ettling für 20 Jahre und Sabine Sauer für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Ortsvegeinigung.

Unter dem Punkt Verschiedenes sprach Sandra Wolf im Namen des gesamten Vorstands ihren besonderen Dank an Dennis Sauer für 10 Jahre Bereitschaftsleitung sowie Steffen Merkel für 6 Jahre Beisitzer und übergab beiden jeweils ein Präsent. Zudem wurde das diesjährige Feuerwehrfest angesprochen, an dem das DRK-Köddingen einen Dienst übernehmen wird. Der Dienstplan wird noch bekannt gegeben.

 

   


Die Geehrten vlnr.: Sandra Wolf, Doreen Merkel, Dennis Sauer, Sabine Sauer und Robert Belouschek
 


Präsentübergabe vlnr: Steffen Merkel, Sandra Wolf und Dennis Sauer

Bericht und Bilder: msl

 

 

 

Leopold Bach als Bürgermeister vereidigt

30.03.2018 -  Am gestrigen Gründonnerstag wurde Leopold Bach, der mit 81,7 Prozent der Stimmen als neuer Bürgermeister für Feldatal gewählt wurde, in Zeilbach, wo er mit 90,4 % der Stimmen das beste Ergebnis erzielte, als Bürgermeister vereidigt.  Durch die Erkrankung des früheren Bürgermeisters Dietmar Schlosser war die Position des Bürgermeisters nun seit 575 Tagen nicht besetzt. Daniel Wolf (FWG), der in dieser Zeit als Vertreter das Amt inne hatte, gab zu verstehen, dass er nun froh sei, den Rathausschlüssel nun weitergeben zu können.

 

Neben Wolf sprachen auch Landrat Manfred Göring und der Vorsitzender der Bürgermeister Kreisvereinigung Lothar Bott (parteilos). Bachs künftige Kollegen im Gemeindeverwaltungsverband Timo Georg (Schwalmtal, parteilos), Dr. Birgit Richtberg (Romrod, CDU) und Lars Wicke (Grebenau, Freie Wähler) schlossen sich den Glückwünschen für Bach und dem Dank an Daniel Wolf an. Pfarrerin Susanne Gessner wünschte Bach immer das richtige Augenmaß, Fingerspitzengefühl, Weisheit, Mut und Freude für das herausfordernde Amt.

 

Letztlich äußerte Köddingens Ortsvorsteher Matthias Rahmann die Hoffnung, dass Bachs Wirken fruchten und eine Linie in die Kommunalpolitik kommen werde. Er überreichte dem neu gewählten Bürgermeister ein Präsent, unter anderem mit vielen Werbegeschenken von www.koeddingen.de

 

 

 

Bericht: mh

Bilder: Thomas Braun

 

 

 

 

Gelungene Altkleidersammlung 

24.03.2018 -  Am Samstag, dem 17. März 2018, fand die Altkleidersammlung vom DRK Ortsverein Köddingen statt. Die fleißigen Helfer fuhren die Orte Helpershain, Stumpertenrod und Köddingen mit einem Traktor, welchen Dieter Schmidt zur Verfügung stellte sowie dem Sprinter der Firma Sauer an und sammelten die Säcke mit Altkleider und Schuhe für einen guten Zweck ein. Danach ging die Fahrt weiter nach Windhausen zum Wiegen. Das Wiege-Ergebnis: knapp zwei Tonnen Altkleider und Schuhe. Die Säcke wurden in Windhausen abgeladen. Im Anschluss der Sammlung gab es für das fleißige Helferteam eine Stärkung und man ging zum gemütlichen Teil über. Das DRK bedankt sich bei allen Spendern und Spenderinnen, sowie für die Bereitstellung der Fahrzeuge recht herzlich. Das Bild zeigt das Helferteam des DRK OV Köddingen.

 

 

Bericht: msl

Bild: sw

 

 

 

 

DRK Köddingen lädt ein zur Jahreshauptversammlung

24.03.2018 -  Am Gründonnerstag, den 29.03.2018, findet um 20:00 Uhr im Dorgemeinschaftshaus Köddingen die diesjährige Jahreshauptversammlung des DRK Ortverband Köddingen statt.

Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Die Tagesordnung wird zu beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.

(msl)

 

 

FF Köddingen lädt ein zur Jahreshauptversammlung

07.03.2018 -  Am 17. März findet ab 19:30 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Köddingen statt. Hierzu lädt die FF alle aktiven und passiven Mitglieder mit Partner(in) ins Dorfgemeinschaftshaus ein.

 

mh

 

 

Bürgermeisterwahl mit klarem Ergebnis

25.02.2018 -  Mit 81,7 Prozent hat sich der 29-jährige Leopold Bach, ein unabhängiger Kandidat aus Kirtorf, in der heutigen Wahl gegen seinen Widersacher Karsten Schmidt aus Ulrichstein deutlich durchgesetzt.  Der in München geborene Bach, der sich selbst als bürgernahe, kompetente und verlässliche Person bezeichnet, die stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger hat und sie ernst nimmt, wird somit der Nachfolger des ehemaligen Bürgermeisters Dietmar Schlosser (FWG), der Ende September 2017 aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand gegangen war. Der zweifache Vater ist politisch im Kirtorfer Stadtparlament für die FWG/CDU-Fraktion, im Haupt- und Finanzausschuss, im Kindergartenausschuss sowie im Ausschuss für Kultur, Sport, Jugend, Familien und Senioren engagiert. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften mit Spezialisierung im Medizin- und Pharmarecht arbeitete er als Mitarbeiter für den damaligen Landtagsabgeordneten Mario Döweling. Seit 2016 arbeitet Bach als Jurist und Berater im ambulanten Gesundheitswesen bei der Kanzlei HFBP Rechtsanwälte und Notar in Gießen und Frankfurt, die dem MEDZENTRUM-Netzwerk angehört, das bereits in Kirtorf und Schwalmtal Ärztehäuser und Gesundheitszentren plant und realisiert.

 

Beachtlich ist übrigens auch die Wahlbeteiligung von 72,9 Prozent. (mh)

 

 

 

Das DRK Köddingen informiert

25.02.2018

- Altkleidersammlung -
Am Samstag, dem 17. März 2018, findet die nächste Altkleidersammlung statt. Fleißige Helfer werden ab 08:30 Uhr die Kleidersäcke einsammeln. Das DRK bittet wieder darum, die Kleidersäcke erst am Samstagmorgen rauszustellen, um zu verhindern, dass die Säcke geplündert, zerstört oder gar gestohlen werden. Schuhe und Altkleider sollen bitte getrennt in Säcke gepackt werden. Gesammelt wird in Köddingen, Stumpertenrod und Helpershain.

Info: Altkleidersäcke können das ganze Jahr über nach Rücksprache bei Steffen Merkel, Mühlhof, Köddingen abgegeben werden.

 

- Jahreshauptversammlung -

Am Gründonnerstag, dem 29 März 2018 findet um 20:00 Uhr im DGH Köddingen die diesjährige Jahreshauptversammlung des DRK OV Köddingen statt.

Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird zu Beginn der Versammlung bekannt gegeben.

DRK

 

 

Blutspendetermin in Köddingen ein großer Erfolg!

10.02.2018 - Das DRK freute sich beim letzten Blutspendetermin, der am 26. Januar im DGHin Köddingen stattfand, über alle 59 Spender, davon 8 Erstspender. Diese waren Isabell Hansel, Celine Pinschmidt, Dirk Dames, Tim Rupper, Lara Helwig, Carina Helwig, Antje Döhler und Stefan Klinge. Aber genauso wichtig wie Erstspender, sind diejenigen, die immer wieder kommen. Alles in allem war dies ein sehr erfolgreicher Blutspendetermin und lässt hoffen, dass auch zukünftig viele Menschen dazu beeit sind mit einer Blutspende Leben zu retten.

 

Geehrt wurden:

5. Spende: René Dotzenrod, Jenni Heinicke (beide Köddingen), Svenja Rahn / Ulrichstein

15. Spende: Andreas Hühnergarth / Helpershain

20. Spende: Margit Wenzel / Helpershain

 

Hohe Spenden hatten auch:

101. Spende: Udo Herold / Windhausen

111. Spende: Stephan Wahl / Groß- Felda

115. Spende: Herbert Stein / Kestrich

119. Spende: Richard Kaiser / Stumpertenrod

 

Die nächsten Termine in 2018 sind der 25. Mai und der 21. September.

Das DRK dankt allen Spendern und freuen uns auf das nächste mal.

 

( Bild v.l.n.r. Till Merkel, Andreas Hühnergarth, Rene Dotzenrod, Svenja Rahn und Dennis Sauer)

 

 

Pink fluffy Unicorn meets Batwoman im DGH Köddingen

29.01.2018 - Am vergangenen Samstag startete um 14:11 der Kinderfasching im Dorfgemeinschaftshaus. Dort präsentierten sich die Kinder wieder einmal in den kreativsten Kostüm vom pinken Einhorn, über Batwoman bis hin zum Hippie – war nahezu alles dabei. Sitzungspräsident Winfried Derksen eröffnet die Sitzung mit einer sehr schönen Darbietung der Köddinger Garde. Anschließend folgt das rockige Jugendballet, welche auch an diesem Tag mit viel Spaß ihren Tanz präsentierten. Die Showtanzgruppe rundete diesen schönen Nachmittag ab. Mit einer großen Polonaise endete das bunte Programm. Anschließend ging man in den neu geplanten Kappenabend über, bei dem die Gäste reichlich Spaß hatten.

 

 

Alle Bilder dieser tollen Veranstaltung finden Sie hier.

Text und alle Bilder: Madleen Slezak (msl)

 

 

Kerringe Helau - Ausverkaufte Fremdensitzung sorgte für allerlei Lachmuskelkater

21.01.2018 - Wegen des starken Besucheransturms bildete sich eine lange Warteschlange vor der Kasse. Um allen die Möglichkeit zu geben, von Anfang an dabei zu sein, wurde der Abend mit einer kleinen Verspätung gegen 20.21 Uhr begonnen. Die Sitzungspräsidentschaft hatten in diesem Jahr Silke Merz und Kerstin Rühl, die auch schon 2014 und 2015 den Vorsitz hatten. Als Hilfe holten sich die beiden prominente Unterstützung. Für einen Abend, der unter dem Motto „Alles Worscht“ stand, konnte es nur eine geben. Conchita Wurst, alias Lars Braun, stand den beiden zur Seite.

 

 

Auf dem Programm stand einiges herzhaftes. Von der Fleischwurst über Wiener Würstchen und Mini Cabanossis bis hin zu Schwartenmagen und Presskopf standen insgesamt 14 Programmpunkte auf dem ausliegenden Programm. Doch was sich jeweils hinter solch einer Wurst verbarg, das wurde den Zuschauern erst offeriert, als es soweit war. Aber das war nicht die einzige Änderung, die man sich dieses Jahr ausdachte. Statt des sonst silbern glänzenden Ordens, bekamen an diesem Abend alle Akteure eine Bifi Roll umgehängt. Alles getreu dem Motto „Alles Worscht“.

 

Nach der Eröffnung durch die Sitzungspräsidentinnen kam die Köddinger Garde. Jasmin Sauer, die sonst immer vorne mit dabei ist, musste dieses Jahr pausieren. Der Grund ist ein sehr schöner – sie und ihr liebster sind bald zu dritt. Für sie sprang sehr kurzfristig Eva Hohmann aus Helpershain ein.

 

 

Bei der anschließenden Begrüßung der Gäste wurden unter anderem Leopold Bach aus Kirtorf und Carsten Schmidt aus Ulrichstein begrüßt. Beides Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 25. Februar. Aber auch Präsidenten und Prinzenpaare von befreundeten Vereinen waren -wie immer- an diesem Abend zu Gast.

 

Es folgten die Mini-Cabanossis, also die Kinder-Garde. Auch wenn es eigentlich aus Zeitgründen keine Zugaben geben sollte, hat man hier eine Ausnahme gemacht. Zu schön war der Tanz, den die Kids einstudierten. Diverse Raketen und Zugabe-Rufe waren nicht zu überhören.

 

 

Als Currywurst kam Lucas, der schon in den Jahren zuvor mit Erzählungen über seine Oma und seinen nicht ganz jungendfreien Eissorten für Aufsehen sorgte. Auch an diesem Abend tobte das Publikum und lachte sich kaputt. Lucas erzählte in Jungendsprache aus seinem Leben. So sollte er beispielsweise als Konsequenz für sein voll endgradiges Abkacken bei der letzten Prüfung im Psychobunker auf Weisung seines Genspenders die Kniebeisser seiner Nebenchecker entertainmentmäßig controllen. Hermes und Aida, die beiden Evolutionsbremsen, sollten also gesittet werden. Doch er hatte eine gute Idee, oder wie Lucas es sagt, es haute sich ihm die Hammeridee in die Synapse. Und so erzählte er den beiden eine Geschichte, die den Curry aus der Wurst zieht. Es folgte ganz großes Damentennis – also die endgrasse Story von Pippi Langstrumpf.

 

Ohne die Geschichte zu ausführlich wiederzugeben, sei gesagt, dass ein Hammer nach dem anderen kam. Ob er von Tommy, dem Spacko, der bestimmt noch keine Ische zum Einparken am Start habe und dessen Nahkampfstachel noch Originalverpackt sei erzählte oder von Pippi der total abgespsychten Schwedenschlampe berichtete – das Publikum kam aus dem Lachen nicht heraus. Ganz großes Kino von einem sehr talentierten jungen Menschen.

 

 

 

Nach diesem Lachflash kam wieder was fürs Auge. Die Garde aus Ehringshausen begeisterte das Publikum. Es folgten „Vogelsberger Stracke“, also Kerstin und Silke, die eine Geschichte von der Vogelsberger Seefahrt erzählten. Nach dieser Geschichte, die in abgewandelter Form allerlei Ortsnamen aus dem Vogelsberg beinhaltete, war das Publikum gefragt. Durch die Mini-Cabanossis wurde zuvor der Text fürs Mitsingen ausgeteilt und so waren die Akteure des Punktes „Schwartenmagen“ alle anwesenden Gäste.

 

Nach einer Pause ging es weiter mit der Nieder-Gemündener Garde und dann wurden auch gleich wieder die Lachmuskeln gefordert. Als Chillibeißer standen Silke Merz und Uwe Braun auf der Bühne. Beim morgendlichen Frühstück beschlossen sie sich der Gymnastik des Morgenfernsehens anzuschließen. Das Morgenfernsehen moderierte Kerstin Rühl. Doch genau als die beiden sich gerade in den Jogginganzug warfen, kam die Programmänderung. Statt Gymnastik kam kochen. Ein Truthahn wurde zubereitet – doch da dies die beiden nicht mitbekamen und genau das taten, was man in der „Morgengymnastik“ von ihnen wollte, fand sich Uwe kurzerhand mit Öl eingerieben und gewürzt in der Pfanne wieder. Erst als sie ihm dem Bärzel abschneiden sollte, wollte er nicht mehr mitmachen ;-)

 

 

Es folgten die Kerringer Mädels mit einem wunderschönen Showtanz und als musikalisches Highlight Conchita Wurst, die sich auf der Bühne zu Helene Wurst (Fischer) verwandelte.

 

Den krönenden Abschluss, der bei keiner Sitzung fehlen darf, bildete das Männerballett. Und auch bei dieser Nummer kamen die Akteure um eine Zugabe nicht herum.

 

 

Das Programm endete kurz nach halbzwölf, der Abend ging jedoch noch lange weiter.

 

Wer nicht dabei sein konnte, dem empfehlen wir die Sitzung des Kinderfaschings am kommenden Samstag, dem 27. Januar 2018 ab 14:11 Uhr.

 

Viele weitere Bilder des Abends finden Sie hier.

Bericht und Bilder: mh

 

 

 

 

ACHTUNG!!! WARNMELDUNG!!!
17.01.2018 - Für Feldatal und Umgebung wurde eben vom Deutschen Wetterdienst für morgen, Donnerstag, 18.01.2018, vor schweren Sturmböen bis 100 km/h und orkanartigen Böen um 115 km/h in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 22.00 Uhr gewarnt. In starken Schauern und Gewittern können auch einzelne Orkanböen über 120 km/h auftreten!
 

Optimalerweise halten Sie sich zu dieser Zeit nicht im Freien auf. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, meiden Sie Parks, Wälder und baumreiche Straßen! Abgetragene Dachziegel, ausgerissene Bäume und Äste können zur Gefahr für Leib und Leben werden.

 

Autofahrer fahren bitte langsam und denken daran, dass der Wind andere Fahrzeuge - vor allem Lkws und Busse - zur Seite drücken kann. Stellen Sie Ihr Fahrzeug möglichst an einer Stelle ab, wo es weder von umstürzenden Bäumen, abgerissenen Ästen oder herunterfallenden Dachziegeln beschädigt werden kann.

 

Zuhause räumen Sie bitte alle losen Gegenstände weg, die z.B. auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten liegen. Wichtig: Hausbesitzer müssen für den sicheren Sitz von Dachziegeln und Fassadenteilen sorgen und Gefahrenstellen vorher sichern!

 

Wir wünschen allen, dass nichts passieren wird!

mh

 

 

Fremdensitzung komplett ausverkauft
14.01.2018 - Das ging (wie immer) schnell. Eine Stunde war heute der Kartenvorverkauf in der Knick-Schuss-Bar geöffnet und schon heißt es "Ausverkauft". Auch an der Abendkasse wird es keine Karten mehr geben, wer also heute nicht rechtzeitig eine Karte gekauft hat, der kann leider nicht dabei sein. Doch es gibt Trost ... der HVK lädt alle Kinder und Eltern herzlich zum Kinderfasching/Kappenabend am Samstag, dem 27. Januar 2018 ab 14:11 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus in Köddingen ein. Das geplante Bühnenprogramm startet um 15:11 Uhr. Ab 17:00 Uhr beginnt der Kappenabend mit Musik zum Mitsingen und Mittanzen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Aber Achtung: Der ursprüngliche Kinderfasching findet nicht mehr sonntags statt.

mh



Traditionelles Schlachtessen ein voller Erfolg!

14.01.2018 - Am heutigen Sonntag fand im DGH Köddingen das traditionelle Schlachtessen der Feuerwehr Köddingen statt. So ging es am Samstag morgen ins Schlachthaus, um Kartoffel-, Blut- und Leberwürstchen herzustellen und das weitere Fleisch vorzubereiten. Heraus kamen über 260 Kartoffel-, 180 Blut-, und 70 Leberwürstchen. Gegen 14 Uhr trafen sich viele fleißige Helfer und es wurden 50 Kilo Kartoffeln und 30 Kilo Zwiebeln geschält. Weiter ging es am Sonntagmorgen bereits um 8 Uhr. Es wurden Meerrettich, die Kartoffeln, Sauerkraut und die „Sauer Brüh“ gekocht. Als 11 Uhr hieß es das Buffet ist eröffnet. Und bereits um 12:30 konnte man den Verkauf alle 190 vorbestellten Portionen vermelden. Somit waren sich alle Helfer der Feuerwehr einig - das Schlachtessen war ein voller Erfolg.

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

 

Mit einer guten Tat ins neue Jahr starten

Guter Vorsatz im Januar: Leben retten durch eine Blutspende

 

06.01.2018 - Wer hat sie nicht, die guten Vorsätze für das neue Jahr? Einer der guten Vorsätze für das neue Jahr sollte Blut spenden sein. Denn hierdurch hilft man Leben zu retten! Alle Bürger sind herzlich eingeladen gemeinsam mit dem DRK voller Energie als Lebensretter ins neue Jahr zu starten, um auch in diesem Jahr die Blutversorgung in der Region sicherzustellen. Gemeinsam bilden Blutspender sowie ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter des DRK die Rettungskette, die es ermöglicht, einem Verletzten nach einem Unfall mit hohem Blutverlust zu helfen oder einem Patienten Hoffnung zu geben, der in Folge einer Krebserkrankung im Rahmen der Chemotherapie viele Blutpräparate benötigt bzw. lebensrettende Blutbestandteile für eine Herzoperation bereit zu stellen.

 

Der DRK-Blutspendedienst bittet daher um eine Blutspende

 

am Freitag, dem 26. Januar 2018 

von 17:00 bis 20:00 Uhr

in DGH Köddingen, Ringstr. 1, 36325 Feldatal-Köddingen

 

Blutspender helfen nicht nur Kranken und Verletzten wieder gesund zu werden, sie tun auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Denn jede Blutspende ist auch gleichzeitig ein kleiner Gesundheitscheck. Bei jeder Blutspende kontrolliert der DRK-Blutspendedienst den Blutdruck und misst den Gehalt an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobinwert). Außerdem wird jede Blutspende im Labor auf unterschiedliche Krankheitserreger wie Hepatitis B und C untersucht. Neben dem guten Gefühl bis zu drei Leben gerettet zu haben, bleibt auch das gute Gefühl für seine eigene Gesundheit gesorgt zu haben.

 

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 Jahren bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte bringen Sie zur Blutspende den Personalausweis mit.

 

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de

DRK

 

 

 

In 14 Tagen wird es bunt und lustig werden

06.01.2018 - Lange ist es nicht mehr bis zum ersten "Kerringe Helau!" Der Heimatverein Köddingen hat in diesem Jahr für den 20. Januar 2018 zur Fremdensitzung ins Dorfgemeinschaftshaus Köddingen eingeladen.

 

Die Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 20:11 Uhr, Einlass ist bereits ab 19:11 Uhr. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Das diesjährige Motto lautet "Alles Worscht". Wollen Sie sich am Programm beteiligen können Sie sich noch bis zum 13. Januar 2018 in die hierfür vorgesehene Liste beim EDEKA Scharmann eintragen.

 

Wer Karten für die Veranstaltung erwerben möchte, kann diese am 14.01.2018 zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr beim Katenvorverkauf in der Knickschussbar kaufen. (mh)

 

 

Notfalleinsatz zur Menschenrettung für die FF Köddingen

29.12.2017 - Um kurz nach 20:00 Uhr wurde unter anderem die FF Köddingen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Köddingen und Kestrich gerufen, bei dem nach erster Meldung zwei Personen in ihrem Fahrzeug eingeklemmt waren. Blitzschnell waren 15 Mann und eine Frau im Gerätehaus, zogen sich um und fuhren mit dem Fahrzeug der FF Köddingen sowie -aus Platzgründen- mit eigenen PKW's zur Einsatzstelle.

 

Bei dem Unfall kam eine 64-jährige Autofahrerin aus Frankfurt mit ihrem Fahrzeug von der schneebedeckten Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Das verunfallte Fahrzeug kam kopfüber an einem Baum zum Stillstand.

 

Die Feuerwehren aus Ulrichstein sowie den Gemeinden Feldatal und Mücke waren mit rund 100 Einsatzkräften, davon 15 aus Köddingen, im Einsatz. Ebenso waren ein Notarzt, zwei Rettungswagen sowie eine Polizeistreife aus Alsfeld vor Ort. Mit technischem Gerät konnte die Fahrerin und ihre 91-jährige Beifahrerin aus dem Fahrzeug befreit werden, nachdem das Fahrzeug gegen den Absturz in den Bachlauf gesichert wurde. Beide sind - entgegen ersten Meldungen - nur leicht verletzt. Nach notärztlicher Versorgung wurden beide Patientinnen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

 

Die FF Köddingen war hauptsächlich mit der Absicherung der Unfallstelle und des verunfallten Fahrzeugs sowie der Ausleuchtung der Einsatzstelle betraut.

 

Gegen 22:15 Uhr rückte die FF Köddingen wieder im Gerätehaus ein.

 

 

 

 

Bericht: mh

Bilder: mh und Daniel Rühl

 

 

 

 

Ankündigung

Närrisches Treiben bereits im Januar

16.12.2017 - Auch wenn erst am 12. Februar 2018 der Rosenmontag ist, wird in Köddingen bereits im Januar das närrische Treiben gestartet. Daher lädt der Heimatverein Köddingen für den 20. Januar 2018 zur Fremdensitzung ins Dorfgemeinschaftshaus Köddingen ein. Die Veranstaltung beginnt wie gewohnt um 20:11 Uhr, Einlass ist bereits ab 19:11 Uhr. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Das diesjährige Motto lautet "Alles Worscht". Wollen Sie sich am Programm beteiligen können Sie sich noch bis zum 13. Januar 2018 in die hierfür vorgesehene Liste beim EDEKA Scharmann eintragen.

 

Wer Karten für die Veranstaltung erwerben möchte, kann diese am 14.01.2018 zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr beim Katenvorverkauf in der Knickschussbar kaufen.

mh

 

 

Laubbeseitigung für den Volkstrauertag

20.11.2017 -  Am Samstag traf sich der Ortsbeirat mit weiteren freiwilligen Helfern zur Laubbeseitigung am Friedhof. Man wollte das Gelände herrichten für den Volkstrauertag. Da etliche Helfer zur vereinbarten Uhrzeit erschienen waren, ging die Arbeit sehr schnell voran. Und so befreite man im Anschluss ebenfalls auch direkt noch das Gelände um den Badeteich, vom Laub. Der Ortsbereit bedankt sich bei allen Freiwilligen Helfern...!

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

 

 

Ertragreiche Altkleidersammlung  

05.11.2017 - Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, fand die Altkleidersammlung vom DRK Ortsverein Köddingen statt. Die fleißigen Helfer fuhren die Orte Helpershain, Stumpertenrod und Köddingen mit einem LKW, zwei Autos mit Anhänger und dem Sprinter der Firma Sauer an und sammelten die Säcke mit Altkleider und Schuhe für einen guten Zweck ein. Danach ging die Fahrt weiter nach Windhausen zum Wiegen. Das Wiege-Ergebnis: 3,94 Tonnen Altkleider und Schuhe. Die Säcke wurden in Groß-Felda abgeladen. Im Anschluss der Sammlung gab es für das fleißige Helferteam eine Stärkung und man ging zum gemütlichen Teil über. Das DRK bedankt sich bei allen Spendern und Spenderinnen, sowie für die Bereitstellung der Fahrzeuge recht herzlich. Das Bild zeigt das Helferteam des DRK OV Köddingen.

 

Bericht: Madleen Slezak 

Bild: sw

 

 

 

Jahresabschlussübung der Feuerwehr Stumpertenrod und Köddingen sowie des DRK Köddingen

30.10.2017 - Am Samstag, 04.11.2017, findet gegen 19:00 Uhr, die gemeinsame Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Köddingen zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverband Köddingen, statt.

Die Alarmierung erfolgt über Sirene. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

 

 

Bericht: sm

Bilder (Archivbilder): mh

 

 

Goldener Oktober im Vogelsberg

19.10.2017 - Es gibt ihn doch noch den „Goldenen Oktober“. Seit einigen Tagen scheint die Sonne fast den ganzen Tag. Die Landschaft präsentiert sich in herrlichen Herbstfarben. Leider entstehen auch überall weiterhin Windräder, welche die Landschaft verschandeln und der Tierwelt schaden.

 

An den Wegrändern gibt es haufenweise Pilze in diesem Jahr. Und so mancher Kleingärtner fährt die letzte Ernte ein. Zum Abschluss der Wanderung wurde auch noch ein Lauterbacher Pils gefunden.

 

 

Bericht und Bilder: ub

 

DRK – Altkleidersammlung

11.10.2017 - Am Samstag, den 28. Oktober 2017 findet die nächste Altkleidersammlung statt. Fleißige Helfer werden ab 8:30 Uhr die Kleidersäcke einsammeln. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass der im Gemeindeblättchen veröffentlichte Termin für den 14. Oktober nicht richtig ist!

 

Das DRK bittet wieder darum, die Kleidersäcke erst am Samstagmorgen rauszustellen, um zu verhindern, dass die Säcke geplündert, zerstört oder gar gestohlen werden. Schuhe und Altkleider sollen bitte getrennt in Säcke gepackt werden. Gesammelt wird in Köddingen, Stumpertenrod und Helpershain. (DRK/mh)

 

 

Blutspendetermin mit vielen Jubiläen

11.10.2017 - Bereits am 22.09.2017 hieß es im DGH "O'Zapft iss" - aber nicht das Bierfass sondern die Venen der vielen fleißigen Spenderinnen und Spender. Leider blieb die Zahl derer, die durch eine Blutspende anderer Leben retten unter den Erwartungen.

Der Ortsverein Köddingen des DRK möchte sich an dieser Stelle dennoch ganz besonders bei allen teilnehmenden Spenderinnen und Spendern herzlich bedanken.

 

„Mit Blutspenden anderen Helfen und die eigene Gesundheit schützen!“ – Die Helferinnen und Helfer der Bereitschaft des DRK Köddingen plant, organisiert und steckt viel Zeit in die Blutspendetermine, um Blutspenden für jeden ortsnah zugänglich zu machen. Umso mehr ist man zuversichtlich, dass es in Zukunft wieder als ernst genommenes Thema in unserer Feldataler Mitte steht und sich Spenderinnen und Spender  in größerer Zahl bei den nächsten Terminen zur Blutspende einfinden. Diese sind der 26. Januar, der 25. Mai und der 21. September 2018.

 

Nichtsdestotrotz freut sich das DRK über alle 46 Spender, davon 4 Erstspender (Till Merkel, Catharina Hofmann, Daniela Helwig und Jan Pinschmidt). Genauso wichtig wie Erstspender sind diejenigen, die immer wieder kommen.

 

Geehrt wurden in diesem Rahmen:

5. Spende: Tobias Rakow / Storndorf, Edgar Rühl / Köddingen

20.Spende: Karsten Bernhard / Kestrich, Doreen Merkel / Köddingen

25.Spende: Thomas Dahlmann, Heike Phillipi ( beide Köddingen)

35.Spende: Renate Georg / Helpershain

40.Spende: Martina Seibert / Groß- Felda

100.Spende: Norbert Werth / Kestrich

 

Hohe Spenden hatten auch:

101. Spende: Udo Herold / Windhausen

109. Spende: Stephan Wahl / Groß – Felda

117. Spende: Richard Kaiser / Stumpertenrod

 

Bericht: sw/mh

 

 

Herbst in Köddingen

11.10.2017 - Bereits vor einer Woche erreichte die Redaktion dieses wirklich gelungene Foto von Köddingen. Es zeigt, dass es sich zu jeder Jahreszeit lohnt, nach Köddingen zu kommen, die Natur zu bewundern und die Ruhe zu genießen (ich spreche da aus eigener Erfahrung).

 

Bericht: mh

Bild: Thomas Braun

 

 

 

Unter dem Regenbogen - Ein Spätsommertag in Köddingen

25.09.2017 - Vor wenigen Minuten erreichte und das folgende Bild, welches uns Madleen Slezak zusandte. Geschossen hat sie es beim Abendspaziergang mit herrlichem Blick auf Köddingen. Möge der Regenbogen viel Glück bringen :-)

 

Text: mh

Bild: M. Slezak

 

 

Auch die FF Köddingen trägt Trauerflor

14.09.2017 - In den vergangenen Tagen sind bei einem Einsatz auf der A2 in Kloster Lenin bei Brandenburg zwei Kameraden der dortigen Freiwilligen Feuerwehr uns Leben gekommen. Dort ist ein Lastwagen in eine Unfallstelle gefahren und verletzte die beiden Retter im Alter von 23 und 38 Jahren tödlich. Aus Zeichen der Verbundenheit tragen nun deutschlandweit die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr einen Trauerflor, auch im Vogelsbergkreis. In einem Brief riefen der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes Hartmut Ziebs sowie Vorsitzende weiterer Feuerwehrverbände zur Anteilnahme auf: "Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer".

 

So hat auch der Wehrführer der FF Köddingen, Steffen Merkel, vorgestern am Einsatzfahrzeug einen Trauerflor angebracht, den er von Gemeindebrandinspektor Klaus überreicht bekam. Dieser soll bis zum Abend des 30. September dort bleiben.

 

 

 

Bericht: mh

Foto: sm

 

 

 

Übungs-Einsatz der Drehleiter aus Mücke, Nieder-Ohmen in Köddingen

09.09.2017 - Am gestrigen Freitagabend hatte sich die Wehrführung der FFw Köddingen etwas besonderes einfallen lassen. Sie lud die Feuerwehr Mücke, Nieder-Ohmen, mit ihrer Drehleiter für eine Unterweisung ein. Dieser Einladung ist man gerne nachgekommen, wie der Wehrführer aus Nieder-Ohmen, Marc Filipp, erwähnte. Nach einer guten 3/4 Stunde Vorstellung aller Anbauteile und Vorführung der Einsatzgeräte ging man zur Praxis über. So wurde die Wasserversorgung hergestellt und ein Brandangriff über die Leiter simuliert. Anschließend durfte jede Einsatzkraft, die sich mit Helm und Gurt gesichert hatte, auch mal in die luftige Höhe und Köddingen bei Nacht von oben sehen. Die Feuerwehr Köddingen bedankt sich bei der Wehr aus Nieder-Ohmen recht herzlich für diese sehr lehrreiche Unterweisung.

 

 

Und hier noch zwei beeindruckende Videos (einfach anklicken):

 

Video1        Video2

 

Bericht: sm

Bild- und Videomaterial: Steffen Merkel (sm), Dominik Seibert & Simon Wilhelm

 

 

 

 

 

 

Programm für das Feuerwehrfest im nächsten Jahr steht fest

07.09.2017 - Es dauert zwar noch lange, bis das Fest beginnt, doch die Zeit vergeht meist schneller, als man denkt. Also jetzt schon mal vormerken ...

 

Vom 06. bis zum 10. Juni 2018 steht Köddingen ganz im Zeichen des Feuerwehrfestes!

 

Los geht es Freitag, 08.06.2018, um 20:00 Uhr mit der 750-Jahr-Feier der Gemeinde Köddingen. Am Samstag, 09.06.2018, wird es ab 18:00 Uhr eine Großbrandübung geben, bei der neben der FF Köddingen alle Feldataler Wehren dabei sind. Am Sonntag, 10.06.2018 wird es um 10:00 Uhr einen Zeltgottesdienst geben und ab 13:00 Uhr zieht der große Festzug durchs Dorf.

 

Das Programm können Sie sich auch hier als pdf-Datei downloaden.

mh

 

 

 

 

Retten Sie Leben - Spenden Sie Blut in Köddingen!

02.09.2017 - Mit einer Blutspende schenkt der Spender neues Leben – und dies mit einem geringen Zeitaufwand. Regelmäßiges Blutspenden ist Hilfe, die direkt beim Patienten ankommt. Blutspender sorgen dafür, dass es vielen Menschen besser geht oder diese weiterleben können. Für einen Blutspender sind es nur Minuten, für jemand anderes kann es ein ganzes Leben sein. Der DRK-Blutspendedienst und die DRK-OV Köddingen laden daher zur Blutspendeaktion in Köddingen ein.

 

Spenden Sie bitte Blut am:

 

Freitag, dem 22. September 2017

von 17:00 – 20:00 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus, Ringstr.1

36325 Feldatal/Köddingen

 

Da Jede Spende zählt, sind alle eingeladen auch Freunde, Kollegen, Bekannte oder Familienmitglieder mit zu bringen und Teil der Lebensrettergemeinschaft zu werden.  

 

Das DRK würde sich freuen Sie bei diesem Termin begrüßen zu können. Ihre Blutspende ist für alle ein Gewinn.


Noch einen Hinweis: Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

(mh)/DRK

 

 

!!!Wichtige Terminsache!!!

Teichfest Köddingen abgesagt

11.08.2017 - Vor wenigen Minuten ist die Entscheidung gefallen. Neben dem Teichfest in Groß-Felda wurde nun auch das für morgen geplante Köddinger Teichfest abgesagt. Man will lieber auf ein sonnigeres Wochenende warten, um das Teichfest durchzuführen. Sobald der neue Termin feststeht, werden wir berichten. (mh)

 

 

Alarm für die FF Köddingen

14.07.2017 - Um 19.30 heulte die Sirene über Köddingen und alarmierte die FF Köddingen zu einer Übung. Die Einsatzmeldung lautete "unklare Rauchentwicklung am Mühlhof 5". Schnell waren 10 Einsatzkräfte der FF Köddingen einsatzbereit und rückten aus. Später stießen noch zwei weitere Kräfte dazu. Ziemlich schnell war klar, dass hier schnelle Hilfe von Nöten ist. In die total verrauchte Scheune stiegen zwei Atemschutzgeräteträger über eine Leiter ein. Nur mühsam arbeiteten sie sich vor, da die Sicht nahezu bei Null lag. Vermisst wurden zu diesem Zeitpunkt zwei Personen, die vermutlich noch in der brennenden Scheune waren. Also galt es neben der Bergung gefährlicher Stoffe, wie beispielsweise von gefüllten Gasflaschen, auch die Menschenrettung schnellstmöglich durchzuführen. Wehrführer Steffen Merkel bekam sodann die erste Meldung vom Angriffstrupp über Funk, dass eine Person ohne Kopf im Schockzustand aufgefunden worden sei. Natürlich handelte es sich hierbei nur um eine Puppe, die trotz der offensichtlichen Todeszeichen nach der Bergung noch versucht wurde, zu reanimieren. Schließlich war es eine Übung und man wollte auch den zahlreichen Schaulustigen, die trotz des regnerischen Wetters ausharrten, etwas bieten. Kurze Zeit später wurde eine Gasflasche geborgen und mit Wasser gekühlt. Zu guter letzt wurde noch ein völlig erschöpfter Feuerwehrmann von den Kollegen herausgetragen.

 

Bericht und Bilder: mh

 

 

HVK lud zum Arbeitseinsatz am Badeteich

25.06.2017 - Am Freitag und Samstag vor einer Woche arbeiteten zahlreiche freiwillige Mitglieder des Heimatvereins am Badeteich.  Eine Sitzecke und eine weitere Stellfläche für einen Pavillon sollten rund um die Hütte gepflastert werden. Bevor allerdings gepflastert werden konnte, wurde als Vorbereitung eine größere Menge Muttererde ausgebaggert, ein Fundament hergestellt und Rasengitter als Randsteine in Beton gesetzt. Am Samstag Nachmittag gegen 17:00 Uhr waren alle Materialien verarbeitet und die Werkzeuge wieder verstaut. Und so konnte man die neue Sitzecke mit Blick auf den Teich bei einem kühlen Feierabendbier gleich genießen. Der Heimatverein bedank sich bei allen Helfern recht herzlich und hofft auf weitere Unterstützung bei den weiteren Arbeitseinsätzen. Denn weiter sollen ein Fußweg rund um die Toilettenanlage und eine Abschlusskante im hintern Bereich der Schutzhütte gepflastert werden.

 

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

 

 

Konfirmation und Goldene Konfirmation

13.06.2017 - Bereits am  05. Mai fand die Konfirmation der drei Kirchengemeinden in der Kirche in Stumpertenrod statt. Am Sonntag, dem 11.06.2017, folgte dann in Köddingen im Gottesdienst das Fest der Goldenen Konfirmation. Über beide Ereignisse erfahren Sie mehr in der Kirchennews.

 

 

Spuren des Bankraubes beseitigt

03.06.2017 - Der Obst- und Gartenbauverein Köddingen hat die Spuren des "Bankraubes" (wir berichteten am 21.05.2017) beseitigt und eine neue Bank am Saurasen aufgestellt. Die neue Bank wurde von Thomas Schmidt gestiftet. Vielen Dank dafür! Hergerichtet und aufgestellt wurde die Bank von Markus Köhler.

 

Übrigens, bezüglich des "Bankraubes" erfolgte Anzeige über die Gemeinde und es scheint nicht unwahrscheinlich, dass die Täter bald schon zur Verantwortung gezogen werden.

 

Um es zukünftig schwerer zu machen die Bank zu entwenden, wurde sie mit besonders viel Beton befestigt und verschweißt. Ferner wurden weitere Vorkehrungen getroffen, um zum einen den Tätern schneller habhaft werden zu können und zum anderen die Bank auch schneller wieder auffinden zu können. Details zu den Sicherungsmaßnahmen werden hier verständlicherweise nicht veröffentlicht.

 

 Wir hoffen, dass die Bank möglichst lange an ihrem Bestimmungsort bleiben und vielen Menschen eine Möglichkeit zur Pause geben wird.

 

Bericht: mh

Bilder: Markus Köhler

 

 

 

Himmelfahrtstag in Köddingen

30.05.2017 - Es gibt sie tatsächlich noch, die Heuwiesen mit all ihrer Blütenpracht.

Derzeit zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Auf den Wiesen blühen die schönsten Blumen. Orchideen, Sauerampfer, Wiesenschaumkraut, Storchenschnabel, Wildveilchen, Lupinen und vieles mehr. Die Wälder zeigen sich in einem saftigen grün und die Wintergerste hat bereits ihre Ähren gebildet. Ebenfalls wunderschön der Weißdorn in voller Blüte. Und nicht zu vergessen: Die Rehe haben den erste Nachwuchs.

 

 

Bericht und Blüten-/Naturbilder: ub

Bild mit Reh und Rehkitz: Margaret Perkuhn

 

 

 

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Köddingen

30.05.2017 - Seit gestern ist die Ortsdurchfahrt Feldatal-Köddingen wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Die Sperrung wird bis kurz vor Weihnachten (22. Dezember) andauern. Dies teilt die Verkehrsbehörde im Landratsamt Lauterbach mit. Der Verkehr wird ab Helpershain über Ulrichstein, Stumpertenrod, Kestrich und Windhausen umgeleitet. (mh)

 

Erneuter Bankraub in Köddingen

21.05.2017 - Es ist nicht zu fassen! Erst im Juli/August des vergangenen Jahres hat der Obst- und Gartenbauverein Köddingen entschieden den Saurasen zu einem Obstbaumstück anzulegen und eine schöne Ecke mit einer Sitzbank zu erschaffen. Doch vor kurzem entwendeten bislang unbekannte Diebe diese Bank. Dort wo noch bis vor kurzem eine gemütliche Ecke zum Ausruhen einlud, ist jetzt nur noch eine große eingeschotterte Fläche.

Wir von der Redaktion verurteilen diese Tat aufs Schärfste!

 

Bericht: mh

Bilder: sw

 

 

 

Das DRK Köddingen freut sich wieder über gute Blutspender-Zahlen

20.05.2017 - Die Bilanz der jüngsten Blutspendeaktion in Köddingen kann sich sehen lassen!

Es kamen 65 freiwillige Spendern, darunter 8 Erstspender zum Aderlass. Das 7-köpfige Frankfurter Team vom Blutspendedienst und die 20 freiwilligen Helfer/innen vom DRK Ortsverein Köddingen sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Termins.

 

Geehrt wurden:

5. Spende: Matthias Schäfer, Birstein

15. Spende: Claus Appel, Helpershain sowie Petra Braun, Köddingen und René Helwig, Stumpertenrod

20.Spende: Martina Merkel, Köddingen sowie Ilona Ulrike Schauer, Zeilbach

35.Spende: Sandra Wolf, Köddingen

45.Spende: Hans-Gunter Braun, Köddingen

50.Spende: Dieter Koller, Ulrichstein

55.Spende: Uwe Steuernagel, Stumpertenrod

60.Spende: Gernold Stein, Stumpertenrod

65.Spende: Michael Semmler, Stumpertenrod

100.Spende: Udo Herold, Windhausen

 

Erstspender waren:

Niklas Georg (Sellnrod), Joshua Samuel Kaiser (Neukirchen), Tobias Kroll (Ulrichstein), Philipp Michaelis (Groß-Felda), Nadja Viehl (Stumpertenrod)

sowie aus Köddingen Mareike Preusel, Joanna Patricia Schmidt und Tristan Wolf

 

Hohe Spenden hatten:

Udo Herold, Windhausen, 100. Spende (ihm wurde ein Präsentkorb mit der goldenen Blutspendeehrennadel überreicht)

Richard Kaiser, Stumpertenrod, 116. Spende

Klaus Dieter Müller, Kestrich, 103. Spende

Herbert Schott, Groß-Felda, 139. Spende

Stephan Wahl, Groß-Felda, 108. Spende

 

Das DRK Köddingen und der Blutspendedienst bedanken sich recht herzlich bei allen freiwilligen Spendern für ihr Kommen, denn jede Spende kann ein Menschenleben retten. Trotz allen Fortschritts kann auf eine Blutspende nicht verzichtet werden und dadurch können Versorgungsengpässe vermieden werden.

 

Der nächste Blutspendetermin im DGH Köddingen ist am 22. September 2017.

 

vlnr: Dennis Sauer, Martina Merkel, Dieter Koller, René Helwig, Michael Semmler, Sandra Wolf

 

vlnr: Dennis Sauer (Bereitschaftsleiter), Gernold Stein, Udo Herold, Tristan Wolf, Ilona Schauer, Claus Appel, Sandra Wolf (1. Vorsitzende)

Bericht und Bilder: Madleen Slezak

 

 

 

Backhausfest läutet endgültig den Frühling ein

18.05.2017 - Bei frühlingshaften bis sommerlichen Temperaturen, fand am letzten Wochenende das Backhausfest der Burschenschaft statt. Es gab auch einige Neuerungen dieses Jahr.

So wurde das Brot für die Haxen selber gebacken, eines der neuen Partyzelte wurde erstmals aufgebaut und zur Entlastung des Backhauses entschied man sich außerdem den einen noch funktionsfähigen

Ofen in der Bushaltestelle zusätzlich noch anzuheizen. Bereits am Samstagabend gab es Leckereien vom Holzkohlegrill und literweise gekühlte Getränke bis tief in die Nacht. Früh am Sonntag startete man dann mit dem eigentlichen Fest.

Der Pizzateig musste vorbereitet werden, die Bleche belegt werden und die Backhäuser erneut angeheizt werden. Ab circa 11 Uhr hieß es "Achtung heiße und knusprige Pizza sowie Haxen sind fertig". Bereits um 13 Uhr musste man den Ausverkauf verkünden. Nicht ein einziges Stück Pizza blieb übrig. Gut gesättigt und bei herrlichem Sonnenschein verbrachte man den Nachmittag noch in fröhlicher Runde.

 

Berlicht und Bilder: sm

 

 

 

Maiwanderung bei trockenem Wetter

03.05.2017 - Auch in diesem Jahr hatte der Heimatverein wieder zu seiner traditionellen Maiwanderung eingeladen. Um 09.30 Uhr wurden die Wanderer vom 1. Vorsitzendem Herbert Steuernagel am Dorfbrunnen begrüßt. Anschließend gab Norbert Ruppenthal, welcher die Wanderung seit Jahren organisiert, die diesjährige Wanderroute bekannt. Ca. 50 Wanderer nahmen in diesem Jahr teil. Viele der Teilnehmer hatten ihre Vierbeiner mitgebracht.

Die Wanderung führte über den „Promilleweg“ nach Stumpertenrod. Dort wurden sie von Annemarie und Herbert Steuernagel schon erwartet. Diese hatte belegte Brötchen und diverse Getränke für die Wanderer an Bord. Weiter ging die Wanderung zu den „Dicken Steinen“ am Eckmannshain. Hier wurde eine zweite Rast eingelegt bevor die Wanderung am Badeteich endete, an welchem die Gruppe mit leckeren Sache vom Grill verwöhnt wurde.

Das schlechte Wetter setzte erst gegen 15.oo Uhr ein so dass man von einer gelungen Veranstaltung sprechen konnte.  

 

Bericht und Bilder: ub

 

 

 

Köddinger Jugendgruppe lässt Maifeuertradition wieder aufleben

01.05.2017 - Nachdem das alte Gelände für das Maifeuer - unterhalb des Teufelskopfs - aus Landwirtschaftlichen Gründen nicht mehr zu Verfügung stand und es seit einigen Jahren kein Maifeuer mehr gab, musste die Jugendgruppe sich ein neues Plätzchen suchen, um die Köddinger Bevölkerung aus den Häusern zu locken. Gesucht, gefunden war die Aussage - und so lud die Gruppe zum Maifeuer an Jack's Hütte ein (S-Kurven Richtung Stumpertenrod). Die Gruppe bereitet den Platz rund um die Hütte mit einer Aufforstung vor. Es wurde Brennholz vorbereitet, ein Pavillon aufgebaut und ein Notstromaggregat für Musik und Licht besorgt. Und so hieß es am 30. April um 19:00 Uhr Herzlich Willkommen zum "neuen" Maifeuer. Hierbei handelte es sich aus Sicherheitsgründen auf dem Gelände aber nur um ein größeres Lagerfeuer. Dies tat der Veranstaltung aber keinen Abbruch. Es gab Leckereien vom Holzkohle-Grill, gekühlte Getränke und für die kleinen Besucher Stockbrot. Und so feierten die mehr als 70 Besucher in gemütlicher Runde bis weit nach Mitternacht. Alle Besucher waren sich auf dem Nachhauseweg einig: Schön das die alte Tradition wieder auflebt!

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

Schützenkönig aus Köddingen

01.05.2017 - In Köddingen werden sich Samstag vor einer Woche einige Leute gefragt haben, warum eine Blaskapelle gefolgt von vielen Leuten durchs Dorf zog. Der Grund: Schützenkönig Julian Wolf wurde vereinsgemäß vom Schützenverein Meiches sowie anderen befreundeten Schützenvereinen geehrt. Am Wohnhaus wurde er vom Vorstand geehrt und ihm wurde die Kette vom ehemaligen Schützenkönig übergeben. Im Zug selbst zog auch die diesjährige Schützenkonigin Lisa Hartmann aus Meiches mit.

 

Danach fuhren die Vereine mit Gefolge und Blaskapelle nach Meiches um dort die Schützenkönigin zu ehren.

 

 

Bericht und Bilder: Madleen Slezak

 

 

 

Retten Sie Leben - Spenden Sie Blut in Köddingen!

26.04.2017 - Mit einer Blutspende schenkt der Spender neues Leben – und dies mit einem geringen Zeitaufwand. Regelmäßiges Blutspenden ist Hilfe, die direkt beim Patienten ankommt. Blutspender sorgen dafür, dass es vielen Menschen besser geht oder diese weiterleben können. Für einen Blutspender sind es nur Minuten, für jemand anderes kann es ein ganzes Leben sein. Der DRK-Blutspendedienst und die DRK-OV Köddingen laden daher zur Blutspendeaktion in Köddingen ein.

 

Spenden Sie bitte Blut am:

 

Freitag, dem 12. Mai 2017

von 17:00 – 20:00 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus, Ringstr.1

36325 Feldatal/Köddingen

 

Da Jede Spende zählt, sind alle eingeladen auch Freunde, Kollegen, Bekannte oder Familienmitglieder mit zu bringen und Teil der Lebensrettergemeinschaft zu werden.  

 

Das DRK würde sich freuen Sie bei diesem Termin begrüßen zu können. Ihre Blutspende ist für alle ein Gewinn.


Noch einen Hinweis: Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

(mh)/DRK

 

 

 

Jahreshauptversammlung des DRK, Ortsverein Köddingen

26.04.2017 - Bereits am Am Gründonnerstag fand in Köddingen die Jahreshauptversammlung der DRK-Ortsvereinigung Köddingen statt. Eröffnet wurde sie durch die 1. Vorsitzende Sandra Wolf. Zu Beginn sprach Wolf einen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden für die gute Zusammenarbeit aus und begrüßte die Gäste aus verschiedenen Vereinen sowie Ortsvorsteher Matthias Rahmann, vom Kreisverband Alsfeld Ehrenkreisbereitschaftsleiter Robert Belouschek, JRK-Leiterin Christina Kratz und vom Gemeindevorstand Michael Wolf.
 

Vergangenes Jahr habe man an der Delegiertenversammlung, der Sitzung vom Kreisverband Alsfeld und den Jahreshauptversammlungen von den Feuerwehren Köddingen sowie Stumpertenrod teilgenommen. Auch die Erstbelehrung des Infektionsschutzes nach Paragraph 43 habe man besucht. Einen besonderen Dank gilt Sieglinde Grebe für die Bepflanzung der Blumenkästen sowie Peter Bernattek und der Firma Sauer die für die Bereitstellung des LKW’S und des Sprinters bei den Altkleidersammlungen. Im August fand die Einweihung der neuen DRK-Zelte statt. Und auch die jährliche Weihnachtsfeier war ein voller Erfolg für alle aktiven Mitglieder.


Wolf gab bekannt, dass die größte Herausforderung letztes Jahr die Spendenaktion eines Assistenzhund für den, an einer Autismus-Spektrums-Störung leidenden Ben aus Ulrichstein-Helpershain, war. Die Spendenaktion war bzw. ist ein voller Erfolg und es gab viele positive Resonanzen von vielen Spendern.
 

Bereitschaftsleiter Dennis Sauer teilte mit, dass der Ortsverein zurzeit aus 31 aktiven Mitgliedern bestehe, darunter 14 im Jugendrotkreuz. So seien im letzten Jahr 1.821 ehrenamtliche Stunden geleistet worden, wo von 1093 das Jugendrotkreuz ableistete. In dessen Veranstaltungsplan seien 3 Bereitschaftsabende, 2 Altkleidersammlungen, bei denen 6,35 Tonnen Altkleider gesammelt wurden, erhalten gewesen. Außerdem wurde wieder einen Sanitätslehrgang in Köddingen durchgeführt, an dem 13 Mitglieder vom Ortsverein selbst teilnahmen. Weiter gab Sauer bekannt, dass man an einigen Veranstaltungen im Umkreis die sanitätsdienstliche Versorgung übernommen habe. Besondere Freude machte ihm die Zusammenarbeit mit den Wehren Köddingen sowie Stumpertenrod, mit der man die Jahresabschlussübung abgehalten hatte.
 

Schatzmeisterin Joanna Schmidt las den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern geprüft. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen, daher wurde der Rechnerin und dem Vorstand eine einwandfreie Buchführung zugesprochen. Die Entlastung des Vorstands und der Schatzmeisterin wurde stattgegeben. Der Haushaltsplan für das Jahr 2017 wurde verlesen und einstimmig angenommen.


Bei folgenden Tagesordnungspunkten standen Neuwahlen an, die wie folgt ausgingen:

Für die ausscheidende Madleen Slezak als Kassenprüferin tritt Martina Merkel die Nachfolge an. Die Delegierten wurden Joanna Schmidt, Kilian Merkel, René Helwig und Till Merkel als Ersatz-Delegierte aufgestellt.


Dieses Jahr gab es wieder einige Ehrungen. Madleen Slezak und Till Merkel wurden für 5-jährige Mitgliedschaft im Jugendrotkreuz geehrt. Weiter auch Timo Schött für 10 Jahre, Dennis Sauer, Steffen Merkel und Kai Merkel für 15 Jahre, Sieglinde Grebe für 20 Jahre und Sandra Wolf für 30 Jahre (davon 22 Jahre als 1. Vorsitzende in der Ortsvereinigung) aktive Mitgliedschaft.

Sandra Wolf und Dennis Sauer bedankten sich vor allem bei Daniel Rühl, welcher seit 2007 Schriftführer ist. Er sei bei allen Aktivitäten immer dabei und stehe dem Vorstand bei Rat und Tat zur Seite, so Wolf. Rühl wurde mit der Verdienstmedaille in Bronze vom DRK Kreisverband Alsfeld  geehrt.
 

Belouschek sowie die Jugendrotkreuzleiterin Christina Kratz lobten den guten Zusammenhalt innerhalb des Vereins und die gute Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen.

 

Foto (vlnr): JRK-Leiterin Christina Kratz, Bereitschaftsleiter Dennis Sauer, Kai Merkel, Sieglinde Grebe, Till Merkel, Madleen Slezak, Steffen Merkel, 1. Vorsitzende Sandra Wolf, Daniel Rühl und Ehrenkreisbereitschaftsleiter Robert Belouschek

 

 

Weitere Fotos des Abends:

 

Bericht und Bilder: Madleen Slezak

 

 

 

Osterwanderung der Köddinger Jugend

18.04.2017 - Am Ostersonntag traf sich die Köddinger Jugend zur alljährlichen Osterwanderung. Bei herrlichem Wetter trafen sich die Beteiligten um 11.00 und sind losgewandert. An verschiedenen Standorten wurden vom Vorstand jeweils was versteckt, was die Teilnehmer suchen durften. Am Jugendraum wieder angekommen wurde zusammen gerillt und in den gemütlichen Teil über gegangen.

 

 

Bericht und Bild: Madleen Slezak

 

 

Dank zahlreicher Spenden - der fünfjährige Ben freut sich über seinen Assistenzhund

04.04.2017 - Anfang Oktober richtete das DRK Köddingen ein Spendenkonto für Ben, einen 5-jährigen Jungen aus Helpershain, der an einer Autismus-Spektrums-Störung und einer zentralen Koordinationsstörung leidet, ein (wir berichteten am 15.11.2016). Ziel war es, genug finanzielle Mittel für einen Assistenzhund zu sammeln, der Ben das Leben vereinfachen soll. Schneller als erwartet sind die finanziellen Mittel zusammen gekommen und Ben freut sich seit Anfang Februar  über seinen 16 Wochen alten Golden Retriever namens Paul, der nun zum Assistenzhund ausgebildet wird. Diese Ausbildung werde, so Sandra Wolf, zwischen 15.000 und 20.000 Euro kosten. Um alle Kosten und eventuell auch anfallende Zusatzkosten abdecken zu können, bleibt das Spendenkonto mit der IBAN DE09 5185 0079 0027 1503 06 bei der Sparkasse Oberhessen, BIC HELADEF1FRI, weiterhin geöffnet. Wer sich an der Ausbildung von Hund Paul beteiligen möchte, kann auf dieses Konto mit dem Betreff "Assistenzhund für Ben" spenden. Jeder Euro wird gebraucht und kommt auch garantiert an.

 

Da ich selbst für Ben gespendet habe, freut mich diese Nachricht umso mehr. Ich danke allen Spenderinnen und Spendern, die mit Ihrer Spende einem kleinen Jungen ein besseres, freudigeres Leben ermöglicht haben. Und bitte denken Sie daran - das Spendenkonto ist weiterhin geöffnet!

 

 

Bericht: mh

Bilder: privat

 

 

 

 

Dorfbrunnen schön geschmückt

26.03.2017 - Der Brunnen wurde von den Damen des Obst- und Gartenbauverein Köddingen geschmückt. Nachdem die Arbeiten am Brunnen durch die Fa. Caspar am 24.03.2017 beendet wurden, fand auch eine Bank ihren neuen Platz. Diese wurde von Vorstandsmitgliedern des Obst- und Gartenbauverein Köddingen gestiftet, hergerichtet und aufgestellt. Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön.

 

Bericht und Bild: Robert Schrimpf

 

 

 

Erfolgreiche Altkleidersammlung

25.03.2017 - Am Samstag, den 18. März 2017 fand die Altkleidersammlung vom DRK Ortsverein Köddingen statt. Die fleißigen Helfer fuhren die Orte Helpershain, Stumpertenrod und Köddingen mit einem LKW, Auto, Traktor mit Anhänger und dem Sprinter der Firma Sauer an und sammelten die Säcke mit Altkleidern und Schuhen für einen guten Zweck ein. Danach ging die Fahrt weiter nach Windhausen zum Wiegen. Das Wiege-Ergebnis: 2,94 Tonnen Altkleider und Schuhe. Die Säcke wurden in Groß-Felda abgeladen. Im Anschluss der Sammlung gab es für das fleißige Helferteam eine Stärkung und man ging zum gemütlichen Teil über. Das DRK bedankt sich bei allen Spendern und Spenderinnen, sowie für die Bereitstellung der Fahrzeuge recht herzlich. Über das gute Sammelergebnis freuen sich die Helfer und das DRK. Das Bild zeigt das Helferteam des DRK OV Köddingen.

 

Bericht und Bild: DRK Köddingen

 

 

 

Jahreshauptversammlung des HVK

19.03.2017 - Vergangenes Wochenende fand im Dorfgemeinschaftshaus auch die Jahreshauptversammlung des Heimatverein Köddingen statt. Vorstand und Vorsitzender Herbert Steuernagel erwähnte in seinem Jahresrückblick unter anderem die erfolgreiche Fremdensitzung, den Kinderfasching, die Maiwanderung und das Weihnachtsbaumfest. Ebenso erwähnter er die von Norbert Ruppenthal am Grollplatz angebrachte Info-Tafel für heimische Vögel sowie die von den Mitgliedern in Eigenleistung erbrachten Renovierungsarbeiten an der Grillhütte. Beim Skat-Club bedankte er sich für die Reinigungsarbeiten des Grillplatzes.

 

Anschließend trug Rechnerin Sabine Sauer den Kassenbericht vor, der von beiden Rechnungsprüfern ohne Beanstandung entgegengenommen wurde. Vorstand und Rechnerin wurden einstimmig entlastet.

 

Melanie Rahmann und Winnie Derksen wurden als neue Beisitzerinnen gewählt.

 

Ein besonderes Dankeschön überreichte Herbert Steuernagel an Manfred Sauer, der nach 30 Jahren Vorstandsarbeit auf eigenen Wunsch ausscheidet. Darüber hinaus erhielten auch Sabine Sauer, Friedhelm Ganß (er stellte viele Jahre den Rasentraktormäher bei sich unter), Thomas Braun, der als Grillplatzhüttenwart ebenfalls auf eigenen Wunsch ausscheidet, ein Präsent.

 

Termine, die man sich schon einmal vormerken sollte sind:

01. Mai - Maiwanderung

12. August - Teichfest

09. Dezember - Weihnachtsbaumfest

 

Wie bereits berichtete gab im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Singkreis Köddingen seine Auflösung bekannt. Der Restbestand aus der Vereinkasse wurde der Kasse des des Heimatvereins übergeben.

 

Einen ausführlichen Bericht über die Jahreshauptversammlung mit Bild finden Sie hier. (mh)

 

 

Nach 30 Jahren - Köddinger Singkreis löst sich auf

17.03.2017 - Viele Faktoren sind es, die zur Auflösung des Köddinger Singkreises führten. Der Altersdurchschnitt der Mitglieder, der bei 78 Jahren liegt, ist es nicht allein. Nachwuchsprobleme sind es auf der anderen Seite, denn kaum ein junger Mensch interessierte sich mehr für eine aktive Mitarbeit im Köddinger Singkreis. Leider kam es auch nicht mehr zu einer großen 30-Jahr-Feier, die für dieses Jahr geplant war. Der menschliche und musikalische Leiter sowie Dirigent Lothar Dietrich verstarb. Kurz darauf verstarb auch seine eng mit dem Singkreis verbundene Ehefrau. Noch immer können die Mitglieder nicht fassen, dass sich dieser nette und stets gepflegte Herr nicht mehr ans Piano setzen wird. Eine gewisse Schockstarre ist zu spüren.

 

Den ersten Auftritt hatte der Singkreis Köddingen im Januar 1987 unter der Leitung von Dirigent Theo Hansel. Entstanden ist der Singkreis aus einer "Schnapsidee" von zehn jungen Frauen, die 1985 in Köddingen mit dem Motto "Wir könnten doch mal einen Singkreis gründen" von Haus zu Haus zogen und Werbung für das Projekt machten. Bereits 1986 gab es den Singkreis - jedoch noch im Schatten des Heimatvereins. In guten Zeiten wuchs die Mitgliederzahl auf 65 Sängerinnen und Sänger.

 

Auch wenn der Singkreis im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins am vergangenen Wochenende endgültig aufgelöst wurde, hatte man bis zum Schluss eine harmonische, intakte Gemeinschaft. Möge dieser Geist noch ein bisschen weiter durch Köddingen wehen!

 

Einen ausführlichen Bericht zur Auflösung des Singkreises mit dem letzten offiziellen Foto finden Sie hier. (mh)

 

 

 

 

Ankündigung: Maifeuer 2017

04.03.2017 - In Köddingen gibt es dieses Jahr zum ersten Mal nach langer Zeit wieder ein Maifeuer, welches von der Köddinger Jugend organisiert wird.

 

Bericht und Bild: Madleen Slezak

 

 

In eigener Sache

04.03.2017 - Leider lag die Berichterstattung zwei Wochen wegen Krankheit auf Eis. Ich bitte um Verständnis. (mh)

 

 

DRK-Altkleidersammlung steht bevor

04.03.2017 - Am Samstag, den 18. März 2017 findet die nächste Altleidersammlung statt. Fleißige Helfer werden ab 08:30 Uhr die Kleidersäcke einsammeln.
Das DRK bittet wieder darum, die Kleidersäcke erst am Samstagmorgen rauszustellen, um zu verhindern, dass die Säcke geplündert, zerstört oder gar gestohlen werden. Schuhe und Altkleider sollen bitte getrennt in Säcke gepackt werden. Gesammelt wird in Köddingen, Stumpertenrod und Helpershain. (mh)

 

 

Alarm nach ruhigem Jahr

04.03.2017 - So tituliert der Artikel von Magarete Perkuhn über die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Köddingen. Den sehr lesenswerten Bericht finden Sie hier. (mh)

 

Aufforstung des Tränkeborn durch die Burschenschaft

04.03.2017 - Bereits am Samstag den 18.02.2017 zeigte die Burschenschaft, dass sie auch mitten im Dorfgeschehen steht.

So wollte sich der Verein für das Dorf engagieren und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Tränkeborn auf Vordermann zu bringen. Als erstes war eine groß angelegte Aufforstung vorgesehen. So versammelten sich gegen 10:30 Uhr einige Mitglieder, "bewaffnet" mit Motorkettensäge, Heckenschere und Handschuhen, um dem Geäst zu Leibe zu rücken. So wurden einige wild gewachsene Bäume und Sträucher ganz entfert und andere wiederum nur zurück geschnitten. Nach getaner Arbeit durfte auch eine kräftige Mahlzeit nicht fehlen. Man heizte den Grill an und lies sich Steaks und Würstchen bei einem kühlen Bier schmecken. Weitere Arbeiten am Tränkeborn hat die Burschenschaft auch noch vorgesehen. Es soll eine neue Bank zum Ausruhen entstehen und die eigentliche Quelle neu in Steine eingefasst werden.

 

Vorher:

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

Brand eines Wochenendhauses - FF Köddingen und andere Wehren im Einsatz

20.02.2017 - Eigentlich wollten die Männer und Frauen der FF Köddingen früh ins Bett, denn am Abend zuvor fand die Jahreshauptversammlung statt. Doch gegen 23:00 Uhr ertönten die Funkmelder und die Sirene und alarmierten zu einem Dachstuhlbrand. Bereits beim Eintreffen der Köddinger Feuerwehr schlugen die Flammen aus dem Wochenendenendhaus im Felsenweg. Die FF Köddingen, die mit 10 Mann und einer Frau vor Ort waren, stellte eine Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten sicher. Fast zeitgleich mit der FF Köddingen trafen auch der Gemeindebrandinspektor Rüdiger Klaus mit seinen zwei Stellvertretern an der Einsatzstelle ein. Später kam auch der Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland zur Einsatzstelle.

 

Schnell war klar, dass Verstärkung nötig ist. Letztlichwaren über vierzig freiwillige Feuerwehrleute der Städte und Gemeinden Feldatal (Köddingen und Groß Felda im Einsatz, Windhausen und Stumpertenrod in Bereitstellung), Mücke und Ulrichstein im Einsatz.  Zwei Trupps löschten unter Atemschutz den Brand. Etwas gefährlich wurde es, als zwei Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden mussten. Doch auch hier ist niemand zu Schaden gekommen.

 

Glücklicherweise befanden sich die Bewohner, die das Haus erst Anfang Februar erwarben und die mittags noch im Haus waren, zum Zeitpunkt des Brandes in Sicherheit. Sie wurden informiert und kamen auch später zur Unglücksstelle.

 

Um die Löscharbeiten abzusichern stand ein Rettungsteam des Deutschen Roten Kreuzes mit einem Rettungswagen bereit. Ebenso wurde die Drehleiter aus Nieder-Ohmen angefordert, musste aber nicht eingesetzt werden. Der Dachstuhl konnte mit Hilfe einer zweiteiligen Steckleiter erreicht und gelöscht werden. Um sicherzustellen, dass der Brand vollständig gelöscht ist, kam die Wärmebildkamera der Feuerwehr Ulrichstein zum Einsatz.

 

Gemeldet hat den Brand ein Köddinger, der aus seinem Wohnzimmer den Brand bemerkte.

 

Gegen 02.00 Uhr konnten die Wehrleute aus Köddingen dann endlich ins Bett.

 

Bericht: mh

Bilder 1-6: Philipp Weitzel, nh24.de

Bild 7: sm

 

 

 

 

Immer mehr Silberreiher besuchen Deutschland

12.02.2017 - Dass immer mehr Silberreiher Deutschland besuchen, publizierte der NABU jüngst auf seiner Internetpräsenz https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/vogelkunde/vogelportraets/11873.html. Und was liegt für einen Besuch in Deutschland näher, als auch im schönen Köddingen Rast zu machen? Auch Silberreiher wissen anscheinend, wie schön der Vogelsberg ist und wie gastfreundlich man in Köddingen empfangen wird. Also, so Zeugenberichten zufolge, legt auch in Köddingen der eine oder andere Silberreiher eine Rast bei seiner "Deutschlandtour" ein.

 

Bericht: mh

Bilder: Viola Braun

 

 

Köddinger Fremdensitzung - Tolle Stimmung im ausgebuchten DGH

05.02.2017 - Am gestrigen Samstag hieß es wieder einmal mehr "Kerringe Hellau" als die Sitzungspräsidentinnen Madleen Slezak und Joanna Schmidt um 20:11 Uhr die 2017er Fremdensitzung eröffneten.

 

Auf dem Programm standen:

  1. Begrüßung

  2. Tanzgarde Köddingen

  3. Begrüßung der Gäste

  4. Kinder- und Jugendtanzgarde Köddingen und Helpershain

  5. Jugend in der Bütt

  6. Gastauftritt Ehringshausen

  7. Ein Lied für Euch

  8. Die hormonellen Hitverhörer

    -- 30 Minuten Pause --

  9. Gastauftritt Nieder-Gemünden

  10. Erotische Massagepraxis

  11. Gastauftritt Helpershain

  12. A. Gaba

  13. Showtanz "Bauer sucht Frau"

  14. Finale

Leider waren viele Ehrengäste, wie beispielsweise Bürgermeister Schlosser, erkrankt. Aber auch im Team des HVK gab es viele krankheitsbedingte Ausfälle, so dass es von den Gästen unbemerkt hinter den Kulissen ziemlich stressig zuging. Doch dank des besonderen Engagements der tatkräftigen -und noch gesunden- Helferinnen und Helfer, kam es zu keinen Engpässen.

 

Sehr schön waren wieder die Auftritte der Kindergarde und natürlich auch der Köddinger Garde. Doch auch die Gastvereine mussten sich nicht verstecken. Auch die Darbietungen aus Helpershain, Ehringshausen und Nieder-Gemünden waren traumhaft schön.

 

Ganz hervorragend war wieder Lucas als "Jugend in der Bütt". Seine nicht wirklich jugendfreie Erzählung über verschiedene Eissorten brachte das Publikum zum Toben. Spätestens als Ed van Schleck einen Doppelstiel in der Hose hatte und sie ihm einen Noggerte ... brach das Publikum in lautes Lachen aus. Eine von unzählig vielen Raketen war fällig.

 

Lustig wurde es auch, als Silke und Kerstin alias Kathi und Babsi ihre Massagepraxis öffneten. Hatte doch Babsis "Patient" sehr unter der Situation zu leiden, dass Babsi gerade von ihrem Mann verlassen wurde. Den entsprechenden Zorn bekam er durch eine besonders emotionale Massage zu spüren.

 

Alles in allem wieder einmal ein gelungener Abend, der shcon auf die 2018er Fremdensitzung neugierig macht.

 

 

 

 

Weiter Bilder des Abends gibt es hier.

Bericht und Bilder: mh

 

 

 

DRK Ortsverein Köddingen freut sich über großen Erfolg beim ersten Blutspendetermin nach über 2 Jahren

01.02.2017 - Am Freitag, 13. Januar 2017, fand nach über 2 Jahren wieder ein Blutspendetermin des DRK OV Köddingen im DGH Köddingen statt.

Der Blutspendetermin wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Die Spender waren erfreut, dass wieder Blutspende in Köddingen möglich ist.

Es kamen 82 freiwillige Spender, darunter 6 Erstspender zum Aderlass.

Das 6-köpfige Frankfurter Team vom Blutspendedienst und die 20 freiwilligen Helfer/innen vom DRK Ortsverein Köddingen sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Termins.

Das DRK Köddingen und der Blutspendedienst bedankt sich recht herzlich bei allen freiwilligen Spendern für ihr kommen. Denn jede Spende kann ein Menschenleben retten. Trotz allem Fortschritt kann auf eine Blutspende nicht verzichtet werden und dadurch können Versorgungsengpässe vermieden werden.

 

Geehrt wurden:

5. Spende:

Bärbel Braun, Köddingen

 

Andreas Zaumsegel, Groß-Felda

 

Dominik Seibert, Köddingen

10. Spende:

Pia Klaus, Helpershain

15. Spende:

Jutta Ertl, Kestrich

25. Spende:

Jan Weber, Groß-Felda

40. Spende:

Bernhard Klaus, Ober-Seibertenrod

45. Spende:

Hartmut Emmrich, Windhausen

50. Spende:

Steffen Merkel, Köddingen

55. Spende:

Helmut Merkel, Köddingen

75. Spende:

Monika Kaiser, Stumpertenrod

80. Spende:

Kurt Bindewald, Stumpertenrod

90. Spende:

Reiner Geiß, Zeilbach

115. Spende:

Richard Kaiser, Stumpertenrod

 

 

Erstspender waren:

Milena Stadelmann, Willingshausen

Kilian Merkel, Köddingen

Julio Schmidt, Zeilbach

Isabell Wucherer, Schwabenrod

Tanja Spohr, Köddingen

Lena Dahlmann, Storndorf

 

Hohe Spenden hatten:

Axel Podewski, Groß-Felda 106.Spende

Herbert Stein, Kestrich 111.Spende

Herbert Schott, Groß-Felda 138.Spende

 

Die nächsten Blutspendetermine im DGH Köddingen sind am 12. Mai und am 22. September 2017.
 

(vlnr): Sandra Wolf (1. Vorsitzende), Monika Kaiser, Richard Kaiser, Pia Klaus, Dennis Sauer (1. Bereitschaftsleiter) und Markus Hildebrand (Werbereferent DRK Blutspendedienst)

 

Bericht und Foto: Madleen Slezak, DRK

 

 

Traditionelles Schlachtessen mehr als ein Erfolg

15.01.2017 - Das Traditionelle Schlachtessen der Freiwilligen Feuerwehr Köddingen war dieses Jahr mehr als ein Erfolg. Bereits am Samstagmorgen legten die Metzger los um Blut- und Kartoffelwürstchen herzustellen. Am Mittag traf man sich um 70 Kilo Kartoffeln, Zwiebeln und Äpfel zu schälen und um weitere Vorbereitungen, wie Tische stellen etc., vorzunehmen. Am Sonntag traf man sich dann bereits um 8 Uhr, um in die Vollen zu starten. So wurde die Oberhessische Spezialität "Sauer Brieh" vorbereitet, das Sauerkraut gekocht oder der Meerrettich zubereitet. Pünktlich um 11 Uhr hieß es "Das Buffett ist eröffnet!" und über 180 vorbestellte Portionen konnten verkauft werden. Wer wollte konnte direkt nach dem deftigen Mittagessen sofort zum Kuchenbuffet übergehen. Nach durchweg positiven Reaktionen wird es wohl auch im nächsten Jahr wieder heißen, "Die Feuerwehr Köddingen lädt zum Schlachtessen 2018 ein".

 

 

Bericht und Bilder: sm

 

 

 

Alarm für Freiwillige Feuerwehr Köddingen

13.01.2017 - Circa 3:20 alarmierte die Leitstelle über Meldeempfänger und Sirene zum "Einsatz H1", Baum auf Straße, Talweg in Höhe Ortseingang. Sturmtief Egon hatte ihn umgerissen.

Schnell rückte die FF Köddingen aus und war mit zehn Mann im Einsatz. Alarmiert war zwar auch die Feuerwehr Groß-Felda, welche aber nicht eingreifen musste. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren der Gemeindebrandinspektor Rüdiger Klaus und einer seiner Stellvertreter Alexander Weil.

Der Baum wurde mit Hilfe einer Motorkettensäge zerlegt und die Fahrbahn frei geräumt. Um circa 3:45 war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten zurück in die noch warmen Betten.

 

Bericht: sm

Bilder: sm und Philipp Weitzel

 

 

Endlich wieder: Blutspende in Köddingen

05.01.2017 - Nachdem in 2016 keine Blutspendetermin in Köddingen angeboten werden konnten, freuen wir uns umso mehr, dass es dieses Jahr wieder Termine geben wird. Der erst ist am

 

Freitag, dem 13.01.2017

von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

im Dorfgemeinschaftshaus Köddingen. Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Personalausweis mit.

 

Das DRK würde sich freuen, möglichst viele Spenderinnen und Spender an diesem Tag mit einer kleinen Überraschung begrüßen zu dürfen. (mh)

 

 

 

Ältere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv.